Start >> Aktuelles >>

Pflegestärkungsgesetz


Das Wichtigste - einfach erklärt

Am 01.01.2017 ist das Pflegestärkungsgesetz II – mit grundlegenden Veränderungen und zahlreichen Verbesserungen für die Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz – in Kraft getreten. Die wichtigsten Informationen dazu finden Sie

  • im Film Pflegegrad statt Pflegestufe

Aktuelle Meldungen - Detailansicht

Informationen für niedrigschwellige Betreuungsangebote, Recht und Gesetz


Neue Unterstützungsangebote-Verordnung

Am 09.02.2017 in Kraft getreten

Betreuungsgruppen und Häusliche Betreuungsdienste für Menschen mit Demenz gehören seit 01.01.2017 zu den Angeboten zur Unterstützung im Alltag nach §45a SGB XI, kurz: Unterstützungsangebote.

Am 09.02.2017 ist die neue Unterstützungsangebote-Verordnung (UstA-VO) des Landes Baden-Württemberg in Kraft getreten. Sie regelt insbesondere die Anerkennung und finanzielle Förderung der Angebote zur Unterstützung im Alltag. Für die bisherigen anerkannten niedrigschwelligen Betreuungsangebote gilt eine Übergangsregelung bis 31.12.2018.

Den Text der Verordnung und die diesbezügliche Begründung des Sozialministeriums finden Sie ab sofort unter Unser Angebot - Betreuungsgruppen/Häusliche Betreuungsdienste » Anerkennung und finanzielle Förderung.

Weitere Informationen an die Betreuungsgruppen und Häuslichen Betreuungsdienste folgen in Kürze mit unserem jährlichen Rundschreiben.

09.02.2017/ Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg

<< zurück zur Liste

Beratungstelefon 0711 / 24 84 96-63


Telefon © fotolia/Patrick PAZANNO

Schon vergessen?

Wir helfen weiter – kompetent und kostenlos!

Gerne auch per Mail an

beratung(at)alzheimer-bw.de


Nachhaltig Gutes tun?
Bitte unterstützen Sie die
Alzheimer Stiftung Baden-Württemberg.