Start >> Hilfe vor Ort >> Angehörigengruppen >>

Pflegestärkungsgesetz


Das Wichtigste - einfach erklärt

Am 01.01.2017 ist das Pflegestärkungsgesetz II – mit grundlegenden Veränderungen und zahlreichen Verbesserungen für die Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz – in Kraft getreten. Die wichtigsten Informationen dazu finden Sie in den Filmen

  • Pflegebegutachtung mit dem MDK
  • So bereiten Sie sich auf den MDK-Besuch vor

Angehörigengruppen

Angehörigengruppe Tübingen (Alzheimer Angehörigengruppe Tübingen)*

72070 Tübingen

Ort des Treffens

Beratungsstelle für ältere Menschen und deren Angehörige

Kirchgasse 1

72070 Tübingen

Wann

jeden 1. Donnerstag im Monat von 15:00 - 17:00 Uhr

Kontaktperson

Mechthild Marstaller

Tel: +49 (0)7071 / 22 498

Mail: info (at) altenberatung-tuebingen.de

NÄHERE INFORMATIONEN

Zielgruppe

Ausschließlich Angehörige von demenzkranken Menschen.

Gibt es während des Treffens ein Betreuungsangebot für den demenzkranken Angehörigen?

Nein.

"Auf den Punkt gebracht": Was zeichnet Ihrer Meinung nach Ihre Angehörigengruppe besonders aus?

  • Angehörige im weiteren Sinne sind gemeint, auch andere Bezugspersonen sind herzlich willkommen.
  • Forum für Informationen, Erfahrungsaustausch und Aussprachemöglichkeit.
  • Kooperation von Geriatrischem Zentrum und Beratungsstelle für ältere Menschen. 

Weitere Angebote durch diesen Träger

  • Die Beratungsstelle für Ältere ist Mitinitiatorin des Netzwerks Demenz.

Träger

Gerontopsychiatrische Beratungsstelle Tübingen

c/o Beratungsstelle für ältere Menschen und deren Angehörige e.V.

Kirchgasse 1

72070 Tübingen

Website: www.altenberatung-tuebingen.de

Stand
03.03.2016

Beratungstelefon 0711 / 24 84 96-63


Telefon © fotolia/Patrick PAZANNO

Schon vergessen?

Wir helfen weiter – kompetent und kostenlos!

Gerne auch per Mail an

beratung(at)alzheimer-bw.de


Nachhaltig Gutes tun?
Bitte unterstützen Sie die
Alzheimer Stiftung Baden-Württemberg.