Start >> Hilfe vor Ort >> Heime und Tagespflegen

Pflegestärkungsgesetz


Das Wichtigste - einfach erklärt

Am 01.01.2017 ist das Pflegestärkungsgesetz II – mit grundlegenden Veränderungen und zahlreichen Verbesserungen für die Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz – in Kraft getreten. Die wichtigsten Informationen dazu finden Sie

  • im Film Pflegegrad statt Pflegestufe

Tagespflege und Heime

Foto: Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg (Bewohner im Haus am Kappelberg)

Unterstützung vor allem in der späten Krankheitsphase

Tagespflege und Pflegeheime, in der Fachsprache meist als teil- und vollstationäre Einrichtungen bezeichnet, sind ein wichtiger und meist auch in der späteren Krankheitsphase unverzichtbarer Baustein in der Versorgung und Betreuung von Menschen mit Demenz.

Doch wie findet man die passende Einrichtung? Ist das Heim am Wohnort geeignet für den an Demenz erkrankten Angehörigen? Und was ist das überhaupt, eine "demenzgerechte" Einrichtung? Fragen, vor denen viele pflegende Angehörige erst einmal ratlos stehen.

Wir möchten Ihnen auf dieser Seite Tipps geben, die die Suche nach einer Einrichtung erleichtern können und führen Einrichtungen auf, die im Rahmen einer Bestandserhebung ihr Angebot für Menschen mit Demenz dargestellt haben.



Stationäre Einrichtungen (Heime) können ihr Angebot für Menschen mit Demenz auf unserer Website detailliert darstellen!

Wenn Sie unser Onlineformular ausfüllen und an uns schicken, nehmen wir Ihre Einrichtung mit allen individuellen Angaben gerne auf unserer Website auf.


Beratung durch die Verbraucherzentralen

Unter der Telefonnummer 01803 / 66 33 77 erhalten Pflegebedürftige und behinderte Menschen sowie deren Angehörigen Unterstützung bei Fragen rund um Verträge mit Betreibern von Pflegeheimen, neuen Pflegewohnformen, z.B. Demenz-WG's und Einrichtungen der Behindertenhilfe.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Beratungstelefon 0711 / 24 84 96-63


Telefon © fotolia/Patrick PAZANNO

Schon vergessen?

Wir helfen weiter – kompetent und kostenlos!

Gerne auch per Mail an

beratung(at)alzheimer-bw.de


Nachhaltig Gutes tun?
Bitte unterstützen Sie die
Alzheimer Stiftung Baden-Württemberg.