Start >> Spenden & Helfen >> Engagement

Pflegestärkungsgesetz


Das Wichtigste - einfach erklärt

Am 01.01.2017 ist das Pflegestärkungsgesetz II – mit grundlegenden Veränderungen und zahlreichen Verbesserungen für die Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz – in Kraft getreten. Die wichtigsten Informationen dazu finden Sie in den Filmen

  • Pflegebegutachtung mit dem MDK
  • So bereiten Sie sich auf den MDK-Besuch vor

Engagiert und ehrenamtlich helfen

Angehörige kommen durch die Begleitung und Pflege von Menschen mit Demenz früher oder später an ihre Belastungsgrenze. Sie sind oft rund um die Uhr im Einsatz und deshalb dankbar für Pausen, in denen sie für kurze Zeit anderen die Verantwortung überlassen dürfen. Betreuungsgruppen oder Häusliche Betreuungsdienste verschaffen ihnen diese Pausen zum Durchatmen. Dort schenken Menschen, was besonders kostbar ist: Zeit und Zuwendung.

Foto: Ältere und jüngere Frau

Wir finden gemeinsam eine Aufgabe, die zu Ihnen passt

Sie können sich vorstellen, Zeit und Zuwendung zu geben, sind aber noch nicht sicher, welche Aufgabe zu Ihren Interessen, Fähigkeiten und zeitlichen Möglichkeiten passt? Dann rufen Sie uns an unter 0711 / 24 84 96-60 oder mailen  Sie uns an info(at)alzheimer-bw.de. Wir überlegen gemeinsam mit Ihnen, wie Sie helfen können, zum Beispiel in einer Betreuungsgruppe oder einem Häuslichen Betreuungsdienst oder auch in anderen Zusammenhängen.

Lesen Sie, wie viel Freude und Erfüllung das Engagement für Menschen mit Demenz auch den Unterstützern schenkt:

Beratungstelefon 0711 / 24 84 96-63


Telefon © fotolia/Patrick PAZANNO

Schon vergessen?

Wir helfen weiter – kompetent und kostenlos!

Gerne auch per Mail an

beratung(at)alzheimer-bw.de


Nachhaltig Gutes tun?
Bitte unterstützen Sie die
Alzheimer Stiftung Baden-Württemberg.