Auf einen Blick: Das Wichtigste für Fachkräfte Demenz

Pflegestärkungsgesetz


Das Wichtigste - einfach erklärt

Am 01.01.2017 ist das Pflegestärkungsgesetz II – mit grundlegenden Veränderungen und zahlreichen Verbesserungen für die Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz – in Kraft getreten. Die wichtigsten Informationen dazu finden Sie

  • im Film Pflegegrad statt Pflegestufe

Das Wichtigste auf einen Blick für Fachkräfte

Sie haben beruflich mit Menschen mit Demenz zu tun? Und trotz Ihres Fachwissens haben Sie Unterstützungsbedarf oder Detailfragen? Vielleicht finden Sie auf dieser Seite Antworten.

Wo finde ich gut verständliches Infomaterial für Ratsuchende oder für mich?

Wo finde ich gut verständliches Infomaterial für Ratsuchende oder für mich?

Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg bietet eine Vielzahl kostenloser oder kostengünstiger Infomaterialien für unterschiedliche Zielgruppen an – klassisch in gedruckter Form, aber auch als Film oder CD-Rom:

  • Ratgeber für Betroffene, d.h. für Menschen mit einer beginnenden Demenz in gut verständlicher einfacher Sprache (Broschürenreihe "Ich lebe mit einer Demenz")
  • Differenzierte Informationen zu Detailthemen für Angehörige und andere Interessierte
  • Arbeits- und Schulungsmaterialien für Fachleute

Ein Teil der Materialien wurde und wird von der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg entwickelt und herausgegeben, anderes stammt aus der Feder unseres Bundesverbandes, der Deutschen Alzheimer Gesellschaft. Alle Materialien werden laufend aktualisiert. Sie sind fachlich auf dem neuesten Stand, dabei gleichzeitig anschaulich, praxisnah und leicht verständlich.

Einen Überblick über unser Infoangebot inkl. Bestellmöglichkeit finden Sie hier.

Wo kann ich mich über Fort- und Weiterbildungen zum Thema Demenz informieren?

Wo kann ich mich über Fort- und Weiterbildungen zum Thema Demenz informieren?

Cover Fobiprogramm AGBW
  • Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg bietet ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für niedrigschwellige Betreuungsangebote, also Mitarbeitende in Betreuungsgruppen und Häuslichen Betreuungsdiensten bzw. HelferInnenkreisen an. Ein Schwerpunkt sind dabei die ehrenamtlich bzw. bürgerschaftlich Engagierten, deren freiwillige Arbeitseinsätze wir mit unserem Fortbildungsangebot würdigen und stärken wollen. Auch Ehrenamtliche aus teil- und vollstationären Einrichtungen bzw. ambulant betreuten Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz sind herzlich willkommen! Weitere Informationen dazu finden Sie hier.
  • Auf unserer Website veröffentlichen wir hier alle uns bekannten Veranstaltungen rund um das Thema Demenz in Baden-Württemberg, u.a. auch Fort- und Weiterbildungen. Wenn Sie dort bei "Termine filtern" die Kategorie "Fort- und Weiterbildungen" auswählen, finden Sie konkrete Termine, Orte und Themen solcher Angebote.
  • Eine Auswahl von Anbietern von Fort- und Weiterbildungen zum Thema Demenz in Baden-Württemberg und darüber hinaus finden Sie hier.

Wo kann ich mich mit anderen Fachleuten im Land informell austauschen?

Wo kann ich mich mit anderen Fachleuten im Land informell austauschen?

  • DemenzDialog Pflegestützpunkte 2013
  • DemenzDialog Angehörigengruppenforum 2013

Kooperation und Vernetzung sind uns ein wichtiges Anliegen – und nicht Jede/r muss das Rad neu erfinden! Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg bietet im Rahmen ihrer DemenzDialoge jeweils einmal jährlich informelle Austauschforen für folgende Zielgruppen an:

  • Planer, Betreiber und Initiatoren von Ambulant betreuten Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz
  • Projekte im Bereich der Demenzfreundlichen Kommune und der Lokalen Allianzen
  • Ergoforum Demenz für ErgotherapeutInnen im ambulanten, stationären und gerontopsychiatrischen Bereich
  • Fachkräfte in Pflegestützpunkten und Demenzberatungsstellen
  • Angehörigengruppenforum für LeiterInnen von Angehörigengruppen
  • Fachkräfte in Häuslichen Betreuungsdiensten

Die DemenzDialoge bieten in informeller und angenehmer Atmosphäre die Möglichkeit, sich auf Landesebene kollegial auszutauschen, voneinander zu profitieren und den eigenen Horizont zu erweitern.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

Wo bekomme ich kollegiale Beratung oder Unterstützung?

Wo bekomme ich kollegiale Beratung oder Unterstützung?

  • In Ihrer täglichen Arbeit im Bereich Demenz ist ein konkretes Problem aufgetreten, bei dem Sie sich unsicher fühlen oder Sie keine Lösung parat haben? Gerne können Sie sich an unser Beratungstelefon 0711 / 24 84 96-63 (beratung(at)alzheimer-bw.de) wenden.
  • Sie wollen ein bestimmtes Projekt starten, eine Demenzkampagne planen, eine Angehörigengruppe oder eine ambulant betreute Wohngemeinschaft aufbauen, Ihre Einrichtung demenzgerecht(er) gestalten? Wir helfen gerne weiter – wo auch wir an unsere Grenzen stoßen, vermitteln wir Ihnen kompetente Ansprechpartner! Rufen Sie uns an unter Telefon 0711 / 24 84 96-60 oder schreiben Sie uns an info(at)alzheimer-bw.de.

Wo bekomme ich eine Fachberatung zum Thema Betreuungsgruppen und Häusliche Betreuungsdienste?

Wo bekomme ich eine Fachberatung zum Thema Betreuungsgruppen und Häusliche Betreuungsdienste?

Sie wollen einen Häuslichen Betreuungsdienst anbieten oder eine Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz gründen? Oder benötigen Beratung und Unterstützung für Ihr bereits bestehendes Angebot? Für alle Fragen rund um solche "niedrigschwelligen Betreuungsangebote" ist Ihre kompetente Ansprechpartnerin Sabine Hipp, Telefon 0711 / 24 84 96-62 oder sabine.hipp(at)alzheimer-bw.de.

Zahlreiche Informationen zu niedrigschwelligen Betreuungsangeboten finden Sie auch hier auf unserer Website oder in unseren Infomappen Betreuungsgruppen / Häusliche Betreuungsdienste, die Sie hier bestellen können.

Ich plane eine Veranstaltung zum Thema Demenz. Wie kann mich die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg unterstützen?

Ich plane eine Veranstaltung zum Thema Demenz. Wie kann mich die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg unterstützen?

  • Wir beraten Sie in allen inhaltlichen, organisatorischen und ggf. auch finanziellen Fragen.
  • Wir senden Ihnen gerne kostenloses bzw. kostengünstiges ausführliches Infomaterial für Ihren Infostand. 
  • Wir verleihen unsere Infowand für Ihre öffentlichen Veranstaltungen, falls Sie einen repräsentativen Blickfang brauchen.
  • Wir kooperieren gerne mit Ihnen vor Ort – fragen Sie uns einfach nach den Möglichkeiten und Voraussetzungen dazu.
  • Wir vermitteln Referenten für Vorträge, Veranstaltungen und Workshops oder bringen uns selbst mit einem Vortrag ein.
  • Wir veröffentlichen Ihre Veranstaltung auf unserer Website in der Terminübersicht. Bitte nutzen Sie dafür unser Online-Meldeformular für Veranstaltungen.

Gibt es eigentlich Informationen zum Thema Demenz in anderen Sprachen?

Gibt es eigentlich Informationen zum Thema Demenz in anderen Sprachen?

  • Fahnen

Ja, wenngleich noch relativ spärlich.

Eine Auflistung von Broschüren und weiteren Materialien in anderen Sprachen als in Deutsch finden Sie hier, ebenso eine Demenzbroschüre in "leichter Sprache" (also gut verständlich für Menschen mit geistigen Einschränkungen) sowie einen Hinweis zu Informationen zum Thema Demenz in Gebärdensprache.

Wo finde ich Ideen für die Aktivierung und Beschäftigung von Menschen mit Demenz?

Wo finde ich Ideen für die Aktivierung und Beschäftigung von Menschen mit Demenz?

Malen kann eine Aktivierungsform sein
  • Die Beschäftigung von Menschen mit Demenz fällt nicht immer leicht, und zumindest bei einer fortgeschrittenen Demenz liegt es an Ihnen, hier kreativ zu sein. Eine umfangreiche Ideensammlung für den Alltag finden Sie hier auf unserer Website.
  • Auch zahlreiche Bücher befassen sich mit dem wichtigen Thema einer anregenden Alltagsgestaltung. Eine Zusammenstellung finden Sie hier.
  • Bei vielen Fortbildungen. Darauf sind wir auf dieser Seite bereits näher eingegangen.

Wo finde ich Entlastungs- und Unterstützungsangebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen?

Wo finde ich Entlastungs- und Unterstützungsangebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen?

Hier auf unser Website. Unter "Hilfe vor Ort" finden Sie die konkreten und laufend aktualisierten Kontaktdaten, zum Teil mit ausführlicher Selbstdarstellung von

  • Beratungsangeboten
  • Gedächtnissprechstunden
  • Betroffenengruppen
  • Betreuungsgruppen
  • Häuslichen Betreuungsdiensten
  • Angehörigengruppen
  • Wohngemeinschaften
  • Rehabilitationsangeboten
  • Urlaubsangeboten

sowie grundlegende Informationen zu Pflegediensten, Heimen und Tagespflegen.

Wenn Sie ein Angebot kennen, das dort noch nicht aufgelistet ist, freuen wir uns, wenn Sie uns darüber informieren.

Wo bekomme ich sonst noch Informationen zu Alzheimer und Demenz aus Ihrem Verband?

Wo bekomme ich sonst noch Informationen zu Alzheimer und Demenz aus Ihrem Verband?

  • Über unseren Newsletter: Elfmal im Jahr informieren wir Sie online rund um das Thema Demenz in Baden-Württemberg und darüber hinaus. Loggen Sie sich einfach ein, es lohnt sich!
  • Über Bücher und Filme: Egal, ob Fachliteratur, Romane, Fotobildbände, Kinderbücher, Comics, Spielfilme oder Dokumentationen – Wissen über Demenz lässt sich auf viele Arten vermitteln. Eine umfangreiche Auflistung von Büchern und Filmen, zum Teil mit Rezensionen aus unserem Redaktionsteam, finden Sie hier.
  • Über unsere Website, das Infoportal Demenz: Es ist eine gut gepflegte Fundgrube zu grundlegenden Informationen genauso wie zu allen aktuellen Neuigkeiten. Unsere Rubriken "Aktuelles", "Frisch serviert", "Medientipps", unsere Veranstaltungshinweise und vieles mehr werden laufend aktualisiert.

Geben und Nehmen: Wie kann ich die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg unterstützen?

Geben und Nehmen: Wie kann ich die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg unterstützen?

Wir freuen uns und Sie helfen uns auch konkret, wenn Sie für uns und unsere Arbeit werben – bei Menschen mit Demenz, ihren Angehörigen und anderen von Demenz Betroffenen, aber auch zum Beispiel bei Einrichtungen und kommunalen Institutionen.

  • Durch Ihre Mitgliedschaft, die Ihnen neben dem ideellen Wert auch handfeste Vorteile bringt, die Sie hier erfahren. Eine Einzelmitgliedschaft kostet lediglich 50.- €, eine institutionelle Mitgliedschaft 200.- € im Jahr.
  • Durch eine einmalige oder regelmäßige Spende: Mehr dazu erfahren Sie hier.
  • Durch Ihre Mitarbeit: Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie Zeit und Lust haben sich bei uns zu engagieren!

Beratungstelefon 0711 / 24 84 96-63


Telefon © fotolia/Patrick PAZANNO

Schon vergessen?

Wir helfen weiter – kompetent und kostenlos!

Gerne auch per Mail an

beratung(at)alzheimer-bw.de


Nachhaltig Gutes tun?
Bitte unterstützen Sie die
Alzheimer Stiftung Baden-Württemberg.