• Pflege daheim

    Neue Studie beleuchtet die Situation pflegender Angehöriger

    Staatliche Arrangements wie die Pflegeversicherung entlasten betroffene Familien. Doch den Hauptteil der Arbeit machen bislang Angehörige selbst – mit enormem zeitlichen und teilweise auch finanziellem Aufwand. Das zeigt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie. Trotz einiger politischer Initiativen funktioniert die Verzahnung von Pflege und Arbeitsmarkt noch nicht gut mehr...

  • Sommerhitze - Was ist zu tun?

    Worauf ist bei häuslicher Pflege älterer Personen zusätzlich zu achten?

    Diese Tage bringen mit Temperaturen bis zu 30 Grad die nächste Runde Sommer. Doch was des einen Freud, ist des anderen Leid: Insbesondere älteren und pflegebedürftigen Menschen kann die Hitze mehr...

  • Mit Demenz leben – Monatliche Vortragsreihe in Stuttgart

    Thema: Die Vielfalt der therapeutischen Möglichkeiten und ein Blick in die aktuelle Forschung

    Wir laden Sie herzlich ein zu unserem nächsten Vortrag am 28. Juni 2017. Referent an diesem Abend ist Prof. Dr. Alexander Kurz, Leiter des Zentrums für kognitive Störungen und kognitive Rehabilitation, Klinikum rechts der Isar TU München mehr...

  • Projekt I-CARE

    Individuelle Aktivierung von Menschen mit Demenz mit einem Tablet-PC

    Im Projekt I-CARE wird ein Aktivierungsprogramm auf einem Tablet-PC für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen entwickelt. Mit ihm mehr...

  • Wettbewerbe und Preise

    Gesucht: Innovative Pflegeprojekte, fortschrittliche Unternehmen und kreative Altenpfleger

    Marie Simon Pflegepreis | Otto Heinemann Preis | "Ich pflege gerne!" Der Kreativwettbewerb für Altenpfleger und Altenpflegehelfer mehr...

  • Globaler Aktionsplan Demenz verabschiedet

    Ziel ist die Verbesserung der Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen

    Die Weltgesundheitsversammlung in Genf hat in der letzten Maiwoche einen globalen Aktionsplan Demenz verabschiedet. Das höchste Gremium der Weltgesundheitsorganisation (WHO) will damit die Situation von Menschen mit Demenz, ihren Familien und von Pflegenden verbessern. Der Plan definiert Ziele für die WHO-Mitgliedsstaaten u.a. mehr...

  • 13. Fachtag Demenz Weinsberg 2017: Lebensqualität bei Demenz

    Präsentationen und Workshop-Skripte jetzt als Download verfügbar

    Am 13. Mai 2017 fand unser diesjähriger Fachtag mit rund 140 Teilnehmenden statt mehr...

Pflegestärkungsgesetz


Das Wichtigste - einfach erklärt

Am 01.01.2017 ist das Pflegestärkungsgesetz II – mit grundlegenden Veränderungen und zahlreichen Verbesserungen für die Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz – in Kraft getreten. Die wichtigsten Informationen dazu finden Sie in den Filmen

  • Pflegebegutachtung mit dem MDK
  • So bereiten Sie sich auf den MDK-Besuch vor

Demenz geht uns alle an!

Rund 1,6 Millionen Menschen in Deutschland sind an einer Demenz erkrankt, davon ca. 2/3 an der Alzheimer Demenz. Etwa 195.000 von ihnen leben in Baden-Württemberg.

Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg setzt sich für Betroffene und ihre Angehörigen ein und will deren Lebensqualität verbessern.


Unsere wichtigsten Informationen für


Unsere Projekte und Veranstaltungen

Weitere Kooperationsprojekte

  • Seelenbalsam | Konzertreihe der Württembergischen Philharmonie Reutlingen für Menschen mit Demenz und ihre Begleitpersonen
  • Auf Flügeln der Musik | Konzerte des Kammerorchesters "arcata stuttgart" für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
  • HuBertDa | Handeln im Hier und Jetzt! Bereit zum Demenz- und Alterssensiblen Krankenhaus
  • Kunst und Kultur erleben | Gruppe der Evang. Gesellschaft Stuttgart für Menschen mit Demenz, die regelmäßig Kunstmuseen besucht
  • Urlaub für dich und mich | Freizeit im Feriendorf in Schramberg für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Abgeschlossene Projekte


Hinweis: Aus Gründen der Lesefreundlichkeit verwenden wir auf unserer Website im Wesentlichen die männliche Schreibweise.


Beratungstelefon 0711 / 24 84 96-63


Telefon © fotolia/Patrick PAZANNO

Schon vergessen?

Wir helfen weiter – kompetent und kostenlos!

Gerne auch per Mail an

beratung(at)alzheimer-bw.de


Nachhaltig Gutes tun?
Bitte unterstützen Sie die
Alzheimer Stiftung Baden-Württemberg.