Sport und Bewegung

Bewegung ist gesund und tut gut, in jeder Lebensphase, ob mit oder ohne Demenz. Jedoch ist nicht jede Bewegungsform mehr praktizierbar. Aber es gibt spezielle Angebote und Übungen, die auch von Menschen mit Demenz gut zu leisten sind. Einige exemplarische Beispiele stellen wir Ihnen im Folgenden vor:


Interaktive Website "Bewegung bei Demenz"

Ein Projekt des Bethanienkrankenhauses Heidelberg mit Übungen speziell für Menschen mit Demenz, die von einer Trainerin auf dem Bildschirm demonstriert werden. Kooperationspartnerin bei diesem Projekt ist unter anderem die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Tanzcafés

Tanzen fordert den Menschen gleich in dreifacher Hinsicht: durch das Hören der Musik, das Umsetzen in die entsprechenden Tanzschritte und das körperliche Tun. Zudem kann Tanzen positive (und romantische?) Erinnerungen an früher wecken und somit ebenfalls gut tun, Spaß machen und Lebensfreude bringen. Immer öfter werden aus diesem Grund Tanzcafés für Menschen mit Demenz angeboten, bei denen man sich trifft, um gemeinsam zu altbekannten Rhythmen das Tanzbein zu schwingen.


Mobil bleiben - körperliches Training für Demenzkranke zu Hause

Die Nachlese zu einer Veranstaltung der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg finden Sie hier, den Vortrag der Referentinnen mit praktischen Übungen hier.


Sport- und Wandergruppen

An immer mehr Orten entstehen in den letzten Jahren erste Gruppen, in denen sich Menschen mit Demenz zusammentun, um sich gemeinsam zu bewegen. Sie finden einige von diesen Angeboten hier auf unserer Website. Sie eignen sich in aller Regel eher für Menschen in einer frühen Phase der Erkrankung.