Ich will nach Hause – vom Hin- und Weglaufen

Die Aufregung ist groß, wenn Menschen mit Demenz allein und orientierungslos unterwegs sind. Wo wollen sie hin? Was könnte ihnen zustoßen? Wie finden sie wieder nach Hause? Nicht nur die Angehörigen geraten in Aufruhr, sondern oft auch die ganze Umgebung. Nicht selten muss sich die Polizei – mit hohem Aufwand – an der Suche beteiligen.

Aber ab wann muss man sich Sorgen machen? Was muss man jetzt unternehmen? Wie hätte das Weglaufen vielleicht verhindert werden können? Fragen über Fragen, mit denen man sich am besten rechtzeitig beschäftigen sollte.

Den Fragen rund um das Thema Hin- und Weglaufen hat die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg ein mehrjähriges Projekt gewidmet: Ich will nach Hause – vom Hin- und Weglaufen. Im Rahmen dieses Projektes entstand die gleichnamige Broschüre als eine Hilfestellung für Angehörige. Sie greift das Thema Unruhe und Bewegungsdrang bei Demenz umfassend auf, erklärt mögliche Ursachen und gibt praktische Tipps zum Umgang und zu technischen Hilfsmitteln. Die Broschüre enthält einen Personenbeschreibungsbogen, der auf den Ernstfall vorbereitet und aus dem Heft herausgetrennt werden kann.

Vorträge | Beratung

Die Broschüre wurde in einer breit angelegten Kampagne im Land bekannt gemacht, sie liegt in vielen Beratungsstellen aus und wird unter anderem auf Informationsveranstaltungen des Landeskriminalamts verteilt.

Nachlese zum Vortrag Ich will nach Hause – vom Hin- und Weglaufen vom 6. November 2019 (Vortragsreihe Mit Demenz leben, Stuttgart).

Testung von Ortungsgeräten

Menschen mit Demenz möchten sich frei bewegen können. Die Nutzung von Ortungsgeräten kann ihnen dies unter bestimmten Voraussetzungen länger ermöglichen. Im Rahmen des Projekts Ich will nach Hause - vom Hin- und Weglaufen testen wir in Kooperation mit der Wohnberatung des DRK Kreisverband Stuttgart e.V. Ortungsgeräte und Ortungsapps nach gleichen Kriterien. Dadurch wird das Beratungsknowhow in diesem Bereich deutlich gestärkt und Erfahrungen im Umgang mit der Technik gesammelt.

Die DRK Wohnberatung Stuttgart berät auch aktuell schon zu technischen Hilfsmitteln für Menschen mit Demenz.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie bei Cathleen Schuster, Telefon 0711 / 24 84 96-63, cathleen.schusteralzheimer-bwde.

Ich will nach Hause – vom Hin- und Weglaufen
Eine Hilfestellung für Angehörige
Kostenlose Bestellung oder Download