Presseartikel

Das Leben türkischer Migranten in einer Demenz-WG

Berliner Zeitung, 09.04.2017

Auf den ersten Blick scheint es, als hätten sich in diesem Wohnzimmer ein paar Freundinnen getroffen: In dem großen Raum mit Sitzgarnitur, Teppich, flimmerndem Fernseher und Küche ist es gemütlich, einige Frauen sitzen, andere stehen, in der Kochnische schmort das Mittaggemüse. Alle reden auf Türkisch durcheinander und die Welt scheint in Ordnung. Doch der Eindruck täuscht. 

Pflege auf Türkisch

ZEIT online, 19.12.2015

Die erste Generation von Muslimen ist in Deutschland alt und teilweise pflegebedürftig geworden. Ein Pflegehaus in Berlin-Kreuzberg betreut vor allem demente Migranten.

Demenz ist keine Strafe Gottes

MiGAZIN, 29.09.2015

2,8 Millionen Migranten über 65 Jahre werden im Jahr 2030 in Deutschland leben. Nicht wenige von ihnen werden an Demenz erkrankt sein – eine Tabu-Krankheit unter vielen Türken. In Nordrhein-Westfalen gibt es nun eine erste Selbsthilfegruppe für Angehörige.

Oliven zum Frühstück

ZEIT online, 23.07.2015

Artikel über eine WG für pflegebedürftige Migranten in Berlin.

Pflege muss passen – für alle

alzheimeraktuell 1/2015

Artikel über einen Infotag zur kultursensiblen Pflege am 27.11.2014 in Mannheim.